Der Carl-Netter-Turm bei Bühl (Baden) - Besondere Neuigkeiten

Der Carl-Netter-Turm bei Bühl (Baden)



Der Carl-Netter-Turm ist ein Aussichtsturm in den Weinbergen nordöstlich von Bühl (Baden) auf der Gemarkung von Bühl im Landkreis Rastatt.

Der Carl-Netter-Turm liegt am Rand des Schwarzwalds in der sogenannten Vorbergzone (Großlandschaft Mittleres Oberrhein-Tiefland und Naturraum Ortenau-Bühler Vorberge).

Eine Tafel am Turm informiert über die Entstehungsgeschichte. Der Turm hieß früher Jubiläums-Turm. Er wurde am 24. April 1902 eröffnet. Gestiftet wurde der Turm von Adolf Netter und Karl Leopold Netter aus der Sektion Bühl des Schwarzwaldvereins zum 50jährigen Regierungsjubiläum des Großherzogs Friedrich.

Der Carl-Netter-Turm ist ein Stahlgitterturm, der ständig geöffnet ist. Die Plattform ist nach oben offen.

Wie kommt man hin" Beim Bahnhof von Bühl folgt man der Eisenbahnstraße, am Stadtgarten vorbeigehend, bis zur Hauptstraße. Man biegt nach links in die Hauptstraße ein und folgt ihr bis zur Einmündung der Grabenstraße. Man biegt nach rechts in die Grabenstraße ein. Bald darauf biegt man nach links in die Straße Hugo-Fischer-Weg ein. Diese Straße führt zum Ortsende.

Durch Gärten und Felder geht es in nordöstliche Richtung leicht ansteigend. Man unterquert die Landesstraße L83. Bald darauf sieht man auf der linken Seite den Carl-Netter-Turm, zu dem ein Weg nach links abzweigt.

Die Entfernung vom Bahnhof zum Carl-Netter-Turm ist ca. 2,1 Kilometer.

Die Aussicht vom Carl-Netter-Turm ist das Thema im übernächsten Post in diesem Blog. 

Hier gibt es ei...

--------------------------------
 

-------------------------------------